Flugferien Teneriffa 2021

Wie die Zugvögel ist auch die Flugbasis mit den sonnenhungrigen Gleitschirmpilotinnen und Piloten in den Süden gezogen. Unser Reiseziel: die Vulkan-Insel Teneriffa auf den Kanaren.

Schon vom Flugzeug aus sahen wir den höchsten Berg in Spanien – den Teide mit 3718 Meter über Meer. Dank der Nähe zum Äquator ist das Wetter auf Teneriffa recht ausgeglichen. T-Shirt- und Badewetter waren angesagt, aber vor allem konnten wir jeden Tag ausgiebig fliegen.

Unsere Fluggruppe war bunt gemischt von Teneriffa-Kennern bis Inselneuling, Jung und Junggebliebene und vom Streckenflugprofi bis Gleitschirmbeginner. Andy zeigte uns diverse Landeplätze im Süden der Insel. Diese sind so vielseitig, wie die Insel-Landschaft. Vom kleinen kargen Feld mit Kakteen und Steinen, bis zum Strandlandeplatz inklusive Bademöglichkeit und Strand-Bar ist alles dabei. Auch das Wetter auf dieser Vulkaninsel ist besonders. Oft weht der Passatwind (Nordost) auf der Insel. Der mächtige Teide lenkt diesen Wind ab, und so kann im Süden der Insel (im Lee) geflogen werden. Die Wolken sorgen dann für den perfekten Mix um stundenlang fliegen zu können.

Schon beim ersten Flug waren die Bedingungen super. Einige Piloten konnten bereits zu den Fluggebieten weiter westlich fliegen um anschliessend am Strand zu laden. Für den zweiten Flug ging es mit den beiden Autos weiter zum Nachmittagsflug mit Toplanding’s mit Funkbegleitung.

Die Windprognosen für den nächsten Tag waren für den Flug vom Kraterrad auf 2200 Meter ideal. Noch in tiefer Dunkelheit fuhren wir mit den Autos los, um in der Kälte den Sonnenaufgang zu beobachten. Mit den Sonnenstrahlen im Gesicht flogen wir die 12 Kilometer bis an den Strand von Güimar mit anschliessendem Bad im Meer. Was für ein Naturerlebnis von Gegensätzen.

Am Nachmittag und auch während den weiteren 3 Tagen konnten wir die schönen Fluggebiete am Ifoche, Jama und Taucho geniessen. Oft hatten uns die Wolken angezeigt, wo es gut fliegt. Das Spiel mit dem Gelände oder den Wolken, das gemeinsame Thermikkreisen und das Ausgleiten in Richtung Meer bescherten uns unvergessliche Momente in der Luft. Einen Abstecher an die Ostküste machten wir für einen Soaring-Flug. Dank Starthilfe konnten wir bei zügigem und laminaren Wind alle abheben und ruhig unter der Wolkendecke hin und her fliegen, bis wir Lust auf eine Kaffee- & Glace Pause am Sandstrand hatten. Die geselligen Stunden am Start-, Landeplatz, in der Strandbar, beim Baden im Meer, beim Essen und das Nachtleben rundeten das Ganze ab.

Für den letzten Flugtag auf Teneriffa legte der Passatwind eine Pause ein und bot Andy somit die Möglichkeit, uns noch weitere Fluggebiete zu zeigen. Wir fuhren mit den Autos einmal rund um die Insel und flogen vormittags im Osten und nachmittags im Westen. So sahen wir auch den grünen und tropischen Teil der Insel – dort wo die Staulage die Wolken regelmässig ausregnen lässt.
Der Startplatz vom Vormittag war spektakulär. Je nach Windbedingungen wurde von der Strasse aus mit Anschiebhilfe gestartet, um dann unter den Wolken durch in Richtung Meer zu fliegen. Den Abschlussflug machten wir vom Startplatz ‘Corona’ (ja, so heisst der). Ein schöner Gleitflug ans Meer mit anschliessendem Apéro und Pommes.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden der Teneriffa-Reise 2021! Es hat richtig Spass gemacht. Wir wünschen allen gute Flüge und freuen uns auf weitere Abenteuer-Reisen mit der Flugbasis.

Neuste Newsbeiträge

Flugferien Teneriffa 2021

Wie die Zugvögel ist auch die Flugbasis mit den sonnenhungrigen Gleitschirmpilotinnen und Piloten in den Süden gezogen. Unser Reiseziel: die Vulkan-Insel Teneriffa auf den Kanaren. Schon vom Flugzeug aus sahen wir den höchsten Berg in Spanien – den Teide mit 3718 Meter über Meer. Dank der Nähe zum Äquator ist das Wetter auf Teneriffa recht ausgeglichen. T-Shirt- und Badewetter waren…

Weiterlesen

Paramotor Ausbildungswoche Italien 2021

Seit 5 Jahren gibt es beim SHV die Flugsparte Elektroantrieb für Gleitschirme. Eine Handvoll Schweizer Fluglehrer sind bereits ausgebildet, so auch Andy Aebi von der Flugbasis. Deshalb konnten wir 4 Anfänger und ein bereits brevetierter Paramotor-Flieger in diesem Jahr mit auf die Paramotorreise nach Italien. Der erste Ausbildungstag war ein Fitness-Test. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein machten wir Aufziehübungen mit…

Weiterlesen

Clubferien Dolomiten 2021

Zum zweiten Mal in der Clubgeschichte gehen wir für eine Woche auf Reisen. Das Reiseziel liessen wir lange offen, damit wir uns für eine Region mit guten Flugprognosen entscheiden konnten. Die Würfel fielen zur Freude vieler auf die Dolomiten 🙂 So machten wir 23 Flyers uns auf den Weg mit den beiden Flugbasis-Bussen. Damit wir nicht wie letztes Jahr lange…

Weiterlesen

Clubausflug August 2021

Der Augustausflug geht ins Wallis. Julien zeigt uns seine wunderschöne Heimat. Danke fürs Organisieren, die hilfreichen Tipps vor Ort, den tollen Tag & den folgenden Text. Danke Oli für den Film. Die Bilder zeigen einen gelungen Tag! Freitag, 20.08.2021Das Wetter für Samstag sieht gut aus, der Treffpunkt ist für 9.45 Uhr in le Châble fixiert. Samstag, 21.08.2021Kurz vor 10 Uhr…

Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen: Datenschutzerklärung.

You are using an outdated browser. Please update your browser to view this website correctly: https://browsehappy.com/;